VKU/Theorie

Motorrad-Weiterbildung

Motorrad-Touren

Autofahrschule

 

 

 

 

Nothelfekurs

Der Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen (NHK) muss vor der Basistheorieprüfung besucht werden. Bei der erstmaligen Anmeldung zur Basistheorieprüfung ist der Nothelferausweis beizulegen.
Anmeldung unter 056 290 19 19 oder www.sani.ch.

Theorieprüfung

Nach dem Einreichen des vollständig ausgefüllten Formulars „Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises“ erhält man vom Strassenverkehrsamt innert 10 Tagen die Anmeldekarte zur theoretischen Führerprüfung zugestellt.

Ebenfalls beim Strassenverkehrsamt erhält man auf Wunsch das „Schweizerische Handbuch der Verkehrsregeln“ sowie den „Katalog der Prüfungsfragen.

Vorbereitung auf die Theorieprüfung

Lernen und vestehen der Vorschriften und Regeln mit dem Handbuch oder einem anderen geeigneten Hilfsmittel.

Kennenlernen des Frage- und Antwortsystems mit dem Fragenkatalog oder einem Lehrmittel auf CD (z.B. Verkehrstheorie.ch, erhältlich im Buchhandel oder im Warenhaus).

VKU

Im C&C Team bieten qualifizierte Instruktoren, die mit modernen Lehrmitteln arbeiten, interessanten und abwechslungsreichen Unterricht, der die Fahrstunden ideal ergänzt.

Der VKU darf erst nach der bestandenen Basistheorieprüfung besucht werden.

Wir sind überzeugt, dass bei Themen wie “Funktion der Sinnesorgane”, “Fahrfähigkeit”, “Fahrphysik” oder “Verkehrstaktik” keine Langeweile aufkommen wird. Der Kurs umfasst vier Doppellektionen zu je zwei Stunden.

Die besprochenen Situationen fördern den Verkehrssinn und erweitern den nötigen Erfahrungsspeicher. In den Fahrstunden ist es möglich, Gefahren früher wahrzunehmen und entsprechend schneller darauf zu reagieren.

Der VKU ist also keineswegs trockene Theorie, sondern direkt aus dem Verkehrsalltag abgeleitet. Der Unterricht kann deshalb helfen, Fahrstunden einzusparen.

 

 

.